Der HTKC® (Hochtemperatur-Keramikchip)  wurde nicht nur für die Spritverbrauchs- und Emissionsreduzierung bei Kraftfahrzeugen entwickelt, sondern auch für Gas- und Ölheizungsanlagen, Blockheizkraftwerke, Gasetagenheizungen etc., ungeachtet dessen ob Gas, Heizöl, Biodiesel oder Pflanzenöl als Brennstoff zum Einsatz kommt.

Wir empfehlen generell den Einbau von einem Fachmann vornehmen zu lassen, speziell bei Gasanlagen ist dieses zwingend erforderlich. Die Einbauzeit liegt etwa bei 1-2 Stunden.

Das beste Ergebnis in punkto Brennstoff- und Emissionsreduzierung wird in Kombination von HTKC® und RedOx-it therm® erzielt, wobei das RedOx-it® eine Spezialflüssigkeit ist, die dem Wasserkreislauf zugeführt wird und die Wärmeleitfähigkeit erhöht.

Mit dem HTKC® + RedOx-ittherm® entwickelt Ihre Heizung, egal ob Öl oder Gas, ihr optimales Potential!

Was ist nun Ihr Vorteil, wenn Sie in die Nachrüstung dieser beiden Komponenten investieren?

  • Der „Anlagenwirkungsgrad“ wird verbessert
  • Der „feuerungstechnische Wirkungsgrad“ wird verbessert
  • Die Wärmeleit- und die Wärmespeicherfähigkeit des Heizungswasser-Kreislaufes  werden verbessert
  • Der Primärenergie-Verbrauch wird um 8-11% reduziert
  • Minimierte Emissionswerte
  • Bedingt einfacher Selbst- und fachgerechter Einbau möglich
  • Einfache Rückrüstung möglich
  • Für alle Gas- oder Ölbrenner geeignet

Durch die Brennstoffoptimierung werden der Brennerwirkungsgrad, der Heizkessel-wirkungsgrad und die Wärmeleitfähigkeit verbessert. Also wird die (Auf-)Heizzeit pro Zyklus reduziert und die Pausen zwischen den Zyklen verlängert. Mit den geringeren Betriebsstunden sinkt der Brennstoffverbrauch. Das System hat einen besseren Wärmetransport und eine bessere Zwischenspeicherung. In den ersten 2 Wochen kann es im System zu einem „Einschwingverhalten“ kommen. Nach 14 Tagen ist das System allerdings optimiert. Bei gleicher Nutzung wie vorher ist eine Brennstoffreduzierung von ca. 8-11% zu erwarten. In Einzelfällen wurden auch schon mehr erreicht.

Da die optimierte Verbrennung zu einer Wirkungsgradverbesserung führt, werden auch die Leistungswerte verbessert und die Betriebsstunden des Brenners gehen zurück. Eine Anpassung der Werte „vorher/nachher“ kann durchgeführt werden.

Parallel zur Leistung des Brenners kann sich auch die Heizkesselleistung erhöhen. Durch Zugabe von RedOx-it therm® in den Heizungswasserkreislauf verbessert sich das thermische Verhalten im System. Die Wärmeleitfähigkeit und die Wärmespeicherfähigkeit verbessern sich.

Die Düsen müssen prinzipiell nicht erneuert werden. Jedoch kann der Fachmann, wenn der „Arbeitspunkt“ (Flammenbild) verschoben ist oder der Brenner am Maximum war, den optimalen Bereich neu einstellen.

Durch den Einbau des HTKC® findet eine „saubere“ Verbrennung statt. Die Rußwerte und Abgas(spitzen)temperaturen verringern sich. Wenn man die zur Verfügung stehende Mehrleistung ständig ausnutzt, liegen die Belastungen stets im Bereich der mechanischen Dauerfestigkeit und thermischen Belastbarkeit (Reduktion der Oxydation bzw. des Kondensats). Das RedOx-it therm® im Wasserkreislauf optimiert das Gesamtsystem. Die Lebensdauer des Heizkessels kann sich verlängern, der Wartungsaufwand wird durch die Emissionsreduzierung reduziert.

 

siehe HTKC GPS-Shop     siehe RedOX-it therm GPS-Shop

HTKC-FAQ

Hier einige beachtenswerte Kurz-Informationen:

Nach dem Einbau des HTKC 35 Magnum in Kombination mit RedOx-it therm

in die Heizungsanlage empfehlen wir

aus der Praxis für die Praxis folgende Ergänzungen:

Heizwasserkreislauf: Die Vorlauf- und Rücklauftemperatur können durch die verbesserte

Energieausnutzung + Wärmeleitfähigkeit des Mediums erheblich gesenkt werden, z.B.

Vorlauf / Rücklauf alt: 70 Grad / 70 Grad

Vorlauf / Rücklauf neu: 55 Grad / 45 Grad

hierdurch ergibt sich ein weiteres Einsparpotential von bis zu 15% p.a.

Ferner können die Düsengrößen verändert werden, hier empfehlen wir aus neuesten Auswertungen eine Vergrößerung !! von 10 – 15 %

hierdurch ergibt sich ein weiteres Einsparpotential von bis zu 6 % p.a.

Der Pumpendruck ist soweit anzupassen, daß die Ausgangs-Abgas-Temperatur um ca. 10 Grad C. unterschritten wird.

Durch diese Maßnahmen haben wir bei mehreren Heizungsanlagen den Durchschnittsverbrauch um bis zu 35 % p.a. + die Schadstoffe bis zu 85 % reduzieren können.

Keine Versottung im Kamin . keine Korrosion im System

Reduzierungen: CO bis zu 70 % NOx bis zu 65 %

Incoming search terms:

  • htkc erfahrungen
  • ölbrenner einstellen
  • ölbrenner flammenbild
  • htkc
  • redox-it therm
  • nox einstellen heizung
  • ölheizungsanlagen
  • redoxit
  • heizöl sparen düse
  • flammenbild ölbrenner
Share