Die Macht der Ölmultis und Ihre Einflusssphäre

Öldialyse – Umweltentlastung mit enormem Kosteneinsparungspotenzial

Am 24. 03 2015 verwies die ZDF-Drehscheibe auf einen abendlichen Bericht in Frontal 21 bezüglich Öldialyse. Ein Verfahren mit dem weltweit der Verbrauch von Motoröl erheblich reduziert, Kosten gespart und die Umwelt entlastet werden kann. Der Bericht zeigt die Bemühungen von Ölkonzernen und Automobilindustrie auf, die dies lieber in der Versenkung verschwinden lassen wollen.

Aus unserer Erfahrung beweist es aber auch die Einstellung vieler Autofahrer, denen Neuerungen zur Kostenersparnis angeboten werden, wie ablehnend sie diesen gegenüberstehen, wenn es darum geht Geld für die Nutzung solcher Innovationen auszugeben, wenn kein Okay von Seiten der Hersteller dazu gegeben wird, was auf der Hand liegt, sind doch die Ölmultis oftmals Großaktionäre ihres Unternehmens. Deren wirtschaftlichen Interessen würden sie mit ihrem Okay zuwiderhandeln.

Hier die Vorschau aus der ZDF-Drehscheibe zu diesem Bericht:

 

Den ganzen Bericht finden Sie hier unter ZDF-Mediathek:

Share

Autogas (LPG) Sieger bei den Alternativen

Bei den alternativen Kraftstoffen liegt LPG unschlagbar vorn

 

Lt. Kraftfahrtbundesamt, fahren über 75% aller Kfz-Halter mit alternativem Antrieb LPG (Autogas), Stand Jahresbeginn 2014. Die exakten Zahlen:

  • 494.777                LPG

  •   76.284                Erdgas

  •   64.995                Hybrid (Benzin und Gas)

  •     7.114                 Elektro

Damit hält der jahrelange Trend  hin zu Autogas weiterhin an. So stieg er in 2012 um 8,4% im Gegensatz zum Vorjahr, während Erdgas im gleichen Zeitraum nur um 1,9% anstieg.

Das liegt in erster Linie an dem unschlagbaren Preis. Pendelt dieser doch zwischen 70 und 80 ct. pro Liter und ist zwischenzeitlich flächendeckend, an nahezu jeder zweiten Tankstelle erhältlich.

Aber auch Umwelt- und Klimaschutz sind, wenn auch zweitrangig, Beweggründe sich für diese Antriebart zu entscheiden.

Erdgas bietet zwar augenscheinlich die besseren Werte, was die CO2 Emissionen anbelangen, doch rechnet man den Gesamten Aufwand von der Bereitstellung bis in den Kfz-Tank, so schneidet es, lt. DVFG (Deutscher Verband Flüssiggas) mit 142,7 g CO2 pro Km  gegenüber 137,2 g pro Km bei LPG letztendlich doch schlechter ab.

Die günstigen Kraftstoffpreise sind eine Folgeerscheinung des staatlichen Steuerverzichts, der noch bis 2018 festgeschrieben ist. Quasi eine Subventionierung für den minimalen Partikel- und Stickoxidausstoß  und die geringere Kohlendioxidbelastung gegenüber den Standardkraftstoffen.

Da sich fast jeder Benziner auf Autogas umrüsten lässt, hält auch dieser Trend weiterhin an, da sich die Investition von ca. 2500,00 €, trotz eines Mehrverbrauchs von etwa 10% gegenüber Standardkraftstoffen, bereits nach 40.000 Km in barer Münze auszahlt.

Share

Erste Tests mit GPS – Gas Reducer

Die ersten Testergebnisse liegen vor

 

Unser neues Sprit Sparmodul GPS – Gas Reducer überzeugte auf der ganzen Linie.

Einsparpotenziale von 16,28 % bei einem Benziner und 18,2% bei einem Diesel überzeugten für den Anfang.

Weiteres siehe hier…

Share

Sprit sparen, das ewige Thema

Mach mit spar Sprit

 

Der Umwelt zuliebe – Deiner Kasse zur Freude

 

Zwischenzeitlich dürfte jeder Autofahrer, bei Internetrecherchen zum Thema Sprit sparen, zu der Erkenntnis gekommen sein, dass in Europa das effektivste Sprit-Sparmodul vorne links sitzt, mit Ausnahme von Great Briten, dort sitzt es rechts.

Neben so üblichen Tipps wie:

  • Die Verwendung von Leichtlaufölen
  • Direktstart und zügiges Beschleunigen nach Parken oder Warten
  • Die Gänge nicht hochziehen, sondern schnelles Schalten in den höheren Gang
  • Beachtung des Drehzahlmessers, optimale U/pm je nach Fahrzeug zwischen 2000 und 3000 U/pm
  • Auf Langstrecken nicht jagen, sondern im Bereich 100-130 km/h fahren
  • Verzicht oder verminderter Einsatz von Klimaanlage und Heckscheibenheizung
  • Vermeidung von Kurzstrecken, hierfür besser das Fahrrad, E-Bike oder einen E-Roller nutzen oder mal die eigenen Füße, das fördert auch noch die Gesundheit
  • gleichmäßige und vorausschauende Fahrweise zur Vermeidung ständiger Brems- und wieder Beschleunigungsvorgänge
  • Verzicht auf überflüssige Lasten, z. B. Dachgepäckträger, Fahrräder, Schwiegermütter  😆
  • Reifendruck: hier werden leichtlaufreifen empfohlen.

siehe auch:  http://www.autoplenum.de/Themenwelt/Ratgeber/Spritsparen

Beim Thema Leichtlaufreifen scheiden sich, für mich gesehen, die Geister. Auf der einen Seite bringen sie ca. 5%-8% Kraftstoffeinsparung und verminderte Rollgeräusche, auf der anderen Seite können sich selbst die Testsieger, meines Erachtens, nicht mit der Bremsqualität von Standardreifen, bei Nässe, messen. Ob unter diesem Aspekt eine Spriteinsparung von 5%-8% erstrebenswert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

siehe auch: http://www.autobild.de/artikel/oekoreifen-test-1230227.html

http://www.auto-news.de/ratgeber/tipps_tests/anzeige_Spritspar-Reifen-im-Test-Geringer-Verbrauch-zu-Lasten-der-Sicherheit_id_21335

Share

GPS – M.U.T. sucht Testfahrer

Testfahrer für Raum Springe/Hildesheim

 

Für unser neues Spritsparmodul GPS – Gas Reducer suchen wir in den Regionen Hannover Süd (Springe und Umgebung) und Landkreis Hildesheim Testfahrer.

Testen Sie  kostenlos unseren neuen GPS – Gas Reducer (maximal 3 Monate) und sichern Sie sich die Chance ihn danach zum halben Preis zu erwerben und so zukünftig  Ihren Kraftstoffverbrauch um mind. 10% zu reduzieren.

Der Umwelt zuliebe – Ihrer Kasse zur Freude

Mach mit – spar Sprit

Bei Interesse melden Sie sich bitte über unser Kontaktformular mit Betreff:  Reducer Test hier…

Bitte geben Sie in Ihrer Benachrichtigung Ihre Telefonnummer und gewünschten Rückruftermin an, zwecks Besprechung der Modalitäten.

Share
Archive
Wir auf G+
 

GPS – Gas Reducer


HTKC
RSS ASP